Bedarf

Drucken

Der Bedarf eines Datenschutzbeauftragten - kurz DSB genannt - gründet sich auf den gesetzlichen Vorgaben der Datenschutzgesetzgebung wie beispielsweise dem Bundesdatenschutzgesetz (§4f BDSG), den meisten Landesdatenschutzgesetzen aber auch der Krankenhaus- oder Sozialgesetzgebung.

Die Bestellung eines internen oder externen DSB wird hierbei stets notwendig,

Um diesen Anforderungen zu genügen, braucht ein Datenschutzbeauftragter ganz unterschiedliche Fähigkeiten.

(vgl. hierzu das Ulmer Urteil zur Fachkunde, Landgericht Ulm (Az.: 5T 153/90-01 LG Ulm)